top of page

AUSSERGEWÖHNLICHE KLAVIERE

René PROU, Jacques MAJORELLE, Jacques Émile RUHLMANN, Jean-Michel FRANK, André DOMIN ...

oder in jüngerer Zeit Andrée PUTMANN, Hilton McCONNICO ...

Viele Designer ersehnten, das Klavier neu zu gestalten.

Diese Möbelstücke sind heute Teil des großen Möbelerbes.

Wir arbeiten zusammen mit Tischlern und spezialisierten Technikern an diversen und außergewöhnlichen Projekten, insbesondere für Museen und Stiftungen, um solche Instrumente zu restaurieren und instandzuhalten.

MASSGESCHNEIDERT AUF KUNDENWUNSCH

Ein Bergahornfurnier, das seine Ausstrahlung wiedererlangt, ein Rosenholz, das seine Tiefe neu entdeckt.

Eine "Sonnenintarsie", die wieder scheint.

Aber auch

Ein schwarzes, glänzendes, mattes oder satiniertes Klavier.

Eine blutroter Deckel auf einer nachtblauen Zarge.

Eine Holzvorderklappe "natur" auf einem anthrazitgrauen Korpus.

Das Klavier von gestern mit modernem Innenleben. Wir können Sie beraten.

 

Amateure, Architekten, Dekorateure, und Neugierige! kontaktieren Sie uns .

17ad3bdd-a79d-4c4e-95fd-554900496d6a.JPG
IMG_1517.jpg
3929_10655917_0.jpg

GAVEAU Grand Piano

René Prou et Albert Guénot, 1930

SCHIMMEL Droit plexiglass

PH Grand Piano

Poul Henningsen, 1931

DES PIANOS SUR-MESURE

Un placage de sycomore qui retrouve son éclat, un palissandre qui recouvre sa profondeur.

Une marqueterie "soleil" qui rayonne à nouveau.

Mais aussi

Un piano laqué noir, brillant, mat ou satiné.

Un couvercle rouge sang sur une ceinture bleu nuit.

Un cylindre en bois naturel sur une caisse gris anthracite.

Le piano d'hier dans l'intérieur d'aujourd'hui. Nous pouvons vous conseiller.

 

Curieux, amateurs éclairés, architectes, décorateurs, contactez-nous.

bottom of page